Schon wieder eine Beziehungstäterin

Da sitz ich also, mit 30 Jahren im weinroten Pyjama vor meinem Laptop und fange an, irgendwas zu schreiben. Wir merken, ich bin wieder auf einer interessanten Position in meinem Leben, irgendwo zwischen alter und neuer Beziehung und vielen Fragen, die ich mir eigentlich seit meiner Geschlechtsreife stelle und immer noch keine exakte Antwort gefunden habe.

Da ich meine vermeintlichen Erfolge nicht vertreiben und auch meine Frösche, Prinzen und Freunde nicht vergraulen will, nenne ich mich hier einfach Miss Spock. Manchmal fühle ich mich wirklich wie Mister Spock aus den alten Star Trek – Folgen. Rund um mich herum tanzen Captain Kirks und verknallte Alien-Frauen, die zueinander finden, sich trennen, irgendwie versuchen ihr Glück zu machen. Hin und wieder krieg ich auch ein Alien ab und finde generell die gesamte Liebes- und Datingwelt „faszinierend“.

(K)eine Beziehungsexpertin und keine Froschversteherin

Dieser Blog soll kein Beziehungsratgeber werden. Wenn ich so eine große Expertin wäre, würde ich sicher nicht so etwas im weinroten Pyjama schreiben, sondern definitiv andere Dinge vollbringen. Ich bin kein Coach, ich bin keine Philosophin, ich bin nicht einmal eine gute Psychologin. Aber ich gehöre zu der Generation, die mit Disney Happy-Ends aufgewachsen ist, sich aber als beziehungsunfähig definiert. Ich gehöre zu den Menschen, die zum Psychologen rennen, der einem indoktriniert, dass man alleine auch ganz glücklich sein kann. Und ich bin eine der Frauen, die sich auf Tinder, Lovoo und wie sie alle heißen, herumtreiben, in der Hoffnung zwischen all den Fröschen einen Prinzen zu finden. Im übrigen, ich weiß von meinen männlichen Kollegen, dass sie diese Hoffnung auch mit uns Frauen haben. Wir sind keine besseren Amphibien als das andere Geschlecht.

Für all die Liebeshungrigen, Beziehungsunfähigen, Fragenden, Verzweifelten und Gefrusteten will ich immer wieder meine Erlebnisse, Gedanken und Erfahrungen schreiben. Keine Ahnung, ob sie euch weiterbringen. Für mich ist das wohl eine kleine Therapie – und die Hoffnung, dass ich nicht die einzige Person mit gestörten Gedanken und Dates bin.

In diesem Sinne: bleibt verliebt und küsst die Welt!
Eure Mrs. Spock

Photo by Susanne Jutzeler on Pexels.com

1 Kommentar zu „Schon wieder eine Beziehungstäterin“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s